Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Aufbruch in eine neue Welt


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

Die durch umfangreiche Quellenstudien fundierte Arbeit gibt Antworten auf Fragen wie z. B.: Wer waren die Auswanderer? Wo lagen ihre Hochburgen? Welches waren ihre bevorzugten Ziele? Welche Berufe übten die Auswanderer aus? Über diese eher wissenschaftlichen Erkenntnisse hinaus bietet dieses erste umfassende Werk zur nordfriesischen Auswanderung Einblicke in die menschlichen Hintergründe, die in den einzelnen Fällen zu der schwerwiegenden Entscheidung führten, die Heimat hinter sich zu lassen und in einer "Neuen Welt" sein Glück zu suchen.

Kurzbeschreibung:
Paul-Heinz Pauseback:
Aufbruch in eine Neue Welt.
Die Auswanderung aus den schleswig-holsteinischen Kreisen Husum, Eiderstedt und Tondern in die Vereinigten Staaten in königlich-preußischer Zeit. 470 S.,
ISBN 978-3-88007-229-9, Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt 1995, 28,00 €.
(Mitgliederpreis 22,40 €)

Bestalsäädel
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
båår bai e pustluuper (mör porto!!!)
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

       

Paul-Heinz Pauseback