Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Boor Buulu (Freesk)


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch
Boor Buulu ist die nordfriesische (Wiringhiirder Freesk) Ausgabe eines liebevoll gezeichneten westfriesischen Kinderbuchs für das Vor- und Grundschulalter. Auf 22 handcolorierten Seiten geht der tapsige Boor Buulu auf kindgerechte Weise der geheimnisvollen Frage nach, woher denn eigentlich all die kleinen (Tier)Kinder kommen, die ihm im heimischen Wald auf Schritt und Tritt begegnen. "Boor Buulu - En lait bais" eignet sich zum Vorlesen für die Kleinsten ebenso wie für die ersten eigenen Schritte in die Welt der Bücher. Neben der hier vorgestellten Wiringhiirder Version ist auch eine Ausgabe in Mooring (Boor Buulu - En latj påp) und in Sölring (Beer Buulu - En litj Dütji) erhältlich. Dazu passend sind mit Hilfe von Bundesfördermitteln auch zehn Folgen der gleichnamigen westfriesischen Zeichentrickserie ins Nordfriesische (Frasch, Mooring, Fering) übertragen worden. Zehn Folgen der in Westfriesland seit vielen Jahren erfolgreichen Serie sind auch als Videokassette erhältlich, die sich ebenfalls an ein Publikum im Kindergarten- und Vorschulalter wendet.


Kurzbeschreibung: Helena de Boer:
Boor Buulu/En lait bais.
Wiringhiirder Freesk.
Übersetzung: Adeline Petersen, Hrsg. vom Nordfriisk Instituut, 22 Seiten und Abbildungen, ISBN 978-3-88007-294-7, 11,50 €, (Mitgliederpreis 9,20 €)

Bestälsädel
Än südäni gont dat: Wjis sü guid än fjil aal dä fäile nau üt. Aachti dirbai foralem ääw dä ferskäälie betoalingsmöölikhaide än ääw, wir't adräs rocht skrääwen äs. Et e-mail-adräs köön wi nooch brüke, wän wi wät jiterfraage skäle. Tank äm: Bai e prise äs't porto noch ai mä bai!
foor- än jiternoome:
e-mail-adräs:
postnumer, toorp/stäär:
stroot än hüsnumer
hün skäl´t betoald worde?:
      wort aarwised
boar bai e postluuper (mur porto!!!)
Hü mäning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

       
Helena de Boer

Leseprobe:

Dat äs uurs. Poi, Boor Buulu, Wenke Wroortmüs än Mathilde e Koat läde oont huug gjas. "Kiik, dir boowen oon e buum, dir äs en neerst mä föögeljonge" wiset Poi. "Ja, dat säi ik. Män wät ik ai begripe kuon, dat äs, hü´s dir inkäme, da föögeljonge miinj ik!? säit Boor Buulu än kaut wider ääw sin gjarstrai. "Miau, hü´s dir däälfäist, miinjst wil, mjau", fänt Matilde. "E föögle käme üt en oi, jüst as aal dä oor düüre", säit Wenke, än här fründe fiire ferwonerd äp. "Üt en oi, üt en oi?..."