Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Die Halligkirchen in alten Aufnahmen


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

Im vorliegenden Buch beleuchtet der Wyker Autor Jens Lorenzen das Schicksal der Gotteshäuser auf den Halligen. Die Schrift besticht insbesondere durch das reichhaltige Karten- und Bildmaterial rund um die kleinen Kirchen. Gezeigt wird neben eindrucksvollen und zum Teil historisch aufschlussreichen Außenansichten auch die teilweise überraschend reiche und wertvolle Innenausstattung der Kirchen. Kurze Texte geben die wichtigsten Daten zur allgemeinen Entwicklung der einzelnen Gotteshäuser.
Grundtatsachen

Kurzbeschreibung:
Jens Lorenzen:
Die Halligkirchen in alten Aufnahmen.
Eine Fotodokumentation über ihre Außen- und Innenansichten aus der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts, 96 Seiten, ISBN 978-3-88007-196-4, Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt 1993, 9,90 €.
(Mitgliederpreis 7,92 €)

Bestalsäädel
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:*
e-mail-adräs:*
pustnumer, toorp/stää:*
stroote än hüsnumer*
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised*
båår bai e pustluuper (mör porto!!!)
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

       

Jens Lorenzen