Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Di suurte hün foont Risem Måår


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch
Der alte Pai wird tot im Jordan gefunden, und es scheint ganz so, als ob da jemand ein wenig nachgeholfen hätte.
Schon ein Vorfahre von Pai ist dem schwarzen Hund von Risummoor zum Opfer gefallen. Ob auch Pai dieses Schicksal ereilt hat, oder ob er vielmehr ganz realen Feinden aus dem Diesseits zum Opfer gefallen ist? Ein Fall für Detektiv Haie foon e Hoolme und Piitje Wåtsen.

Kurzbeschreibung:
Ingwer Esmarch Nommensen:
Di suurte hün foont Risem Måår.
En internordfriisk hiirspal.
Ein internordfriesisches Hörspiel. Produziert vom Friesischen Seminar der Universität Flensburg und vom Offenen Kanal Westküste. CD: 7,00 €.
(Mitgliederpreis 5,60 €)

Bestalsäädel
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
båår bai e pustluuper (mör porto!!!)
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

       

Ingwer Esmarch Nommensen