Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Eine Heimat in der Marsch


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

In meisterlicher Manier fotografierte Ernst Christian Payns hunderte von Motiven aus seiner eiderstedtischen und nordfriesischen Heimat. Der 1888 in Oldenswort geborene gelernte Kaufmann entwickelte ohne fachliche Schulung sein beachtliches Talent. Unter dem Titel "Eine Heimat in der Marsch. Der Fotograf Ernst C. Payns aus Eiderstedt" hat das Institut in der Reihe "Nordfriesische Lebensläufe" ein Buch zu seinem Leben und Werk herausgegeben. Ein Querschnitt von mehr als 80 Schwarz-Weiß-Aufnahmen vermittelt einen Eindruck des fotografischen Werkes von Payns. Das 144 seitige Buch enthält zudem Erinnerungen an Kindheit und Jugend in Eiderstedt vor dem Ersten Weltkrieg, die Payns unter dem Titel "Marschenheimat" niederschrieb. Der Heimatkundler Edgar Winter, Neffe von Ernst Payns, hat eine Lebensbeschreibung seines Onkels verfasst, die den Band abrundet.

Kurzbeschreibung:
Eine Heimat in der Marsch.
Der Fotograf Ernst C. Payns aus Eiderstedt. Mit einer Lebensbeschreibung von Edgar Winter. Herausgegeben von Thomas Steensen. Nordfriesische Lebensläufe 7. 142 S., ISBN 978-3-88007-277-0., Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt 1999, 14,80 €.
(Mitgliederpreis 11,84 €)

Bestalsäädel
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
båår bai e pustluuper (mör porto!!!)
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

       

Nordfriisk Instituut