Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Geschichte Nordfrieslands
Band 1 - 6
(im Schuber)


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

Von der Altsteinzeit bis zur Landtagswahl am 27. September 2009 reichen die Daten in der "Geschichte Nordfrieslands", die in sechs Teilen nun komplett vorliegt. 896 Seiten umfasst nunmehr die "Geschichte Nordfrieslands", mehr als 1200 Abbildungen veranschaulichen die dargestellten Zusammenhänge. Zu einem echten Gesamtwerk wird die neue "Geschichte Nordfrieslands" durch einen stabilen, vom dem Husumer Grafiker Rainer Kühnast gestalteten Schuber, in dem alle sechs Teile versammelt werden können.
Bereits 1818 plante der Kieler Gelehrte Nikolaus Falck die "Bearbeitung einer friesischen Geschichte zur Volkslektüre". 1995 verwirklichte das Bredstedter Nordfriisk Instituut in Zusammenarbeit mit der Stiftung Nordfriesland das historische Ziel mit der Herausgabe der "Geschichte Nordfrieslands" als stattliches Buch mit 472 Seiten, das wenig später vergriffen war.

Die einzelnen Teile der Geschichte Nordfrieslands:

Albert Bantelmann:
Nordfriesland in vorgeschichtlicher Zeit.
Durchgesehen und ergänzt von Martin Segschneider. 80 Seiten

Albert Panten:
Die Nordfriesen im Mittelalter.
80 Seiten

Rolf Kuschert:
Nordfriesland in der frühen Neuzeit.
Neu bearbeitet von Martin Rheinheimer, Fiete Pingel und Thomas Steensen. 176 Seiten

Thomas Steensen:
Im Zeichen einer neuen Zeit.
Nordfriesland von 1800 bis 1918. 224 Seiten

Thomas Steensen:
Geschichte Nordfrieslands von 1918 bis in die Gegenwart.
224 Seiten

Fiete Pingel und Thomas Steensen:
Geschichte Nordfrieslands.
Zeittafel - Literaturverzeichnis - Register.

112 Seiten.

Sechs Bände im Schuber komplett.

Geschichte Nordfrieslands Band 1-6
Geschichte Nordfrieslands Band 1-6

Kurzbeschreibung:
Albert Bantelmann, Rolf Kuschert, Albert Panten, Fiete Pingel, Thomas Steensen:
Geschichte Nordfrieslands Band 1 - 6 (im Schuber)
896 S., ISBN 978-3-88007-358-6,
Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt 2009, 75,00 €.
(Mitgliederpreis 60,00 €)

Bestalsäädel
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
båår bai e pustluuper (mör porto!!!)
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

       

Albert Bantelmann, Rolf Kuschert, Fiete Pingel, Thomas Steensen