Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Im Zeichen einer neuen Zeit


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

Die Zeitspanne 1800-1918 brachte der Region Nordfriesland umwälzende Veränderungen: Der Fremdenverkehr begann, die Eisenbahn stellte den Anschluss an die "große Welt" her, Maschinen hielten Einzug. All dies und vieles mehr wird dargestellt in dem neuen Buch von Prof. Dr. Thomas Steensen mit dem Titel "Im Zeichen einer neuen Zeit". Der 224 Seiten umfassende, mit mehr als 300 Abbildungen illustrierte Band erschien soeben im Verlag Nordfriisk Instituut in Bredstedt.
Das 19. Jahrhundert brachte den Menschen völlig neue Lebensbedingungen. Gewohnheiten und Abläufe, die durch die Jahrhunderte fast gleich geblieben waren, veränderten sich. All dies führt das Buch anschaulich vor Augen. Der Beginn freiheitlicher Bestrebungen wird deutlich gemacht an den beiden Nordfriesen Uwe Jens Lornsen und Harro Harring. Vorgestellt werden auch Menschen, die es in Kunst, Kultur und Wissenschaft zu Berühmtheit brachten, so Emil Nolde, Theodor Storm, Theodor Mommsen, Friedrich Paulsen oder Ferdinand Tönnies.
Natürlich berichtet Thomas Steensen auch über die politischen Veränderungen. Das Entstehen der ersten Parteien nimmt er genauso in den Blick wie zum Beispiel die Situation von Frauen im Kaiserreich. In jener Zeit haben auch die meisten heute noch bestehenden Vereine ihre Wurzeln. Die Ereignisse der Erhebung von 1848 werden dargestellt wie auch der Krieg von 1864 und die Zeit des Ersten Weltkriegs, dessen Beginn in Nordfriesland keineswegs nur mit Begeisterung aufgenommen wurde.
Das Buch bildet den vierten Teil der "Geschichte Nordfrieslands", die vor genau zehn Jahren erstmals erschien und seit langem restlos vergriffen ist. Für die jetzige Ausgabe wurden Text und Bebilderung ganz neu bearbeitet.

Kurzbeschreibung:
Thomas Steensen:
Im Zeichen einer neuen Zeit.
Nordfriesland 1800 bis 1918
Geschichte Nordfrieslands, Teil 4
224 S., ISBN 978-3-88007-330-2,Verlag Nordfriisk Instituut,
Bräist/Bredstedt 2005. 19,80 €(Mitgliederpreis 15,84 €)

Bestalsäädel
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
båår bai e pustluuper (mör porto!!!)
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

       

Thomas Steensen