Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Kleine friesische Sprachlehre (Mooring)


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch
Die kleine friesische Sprachlehre gibt Schülern, Lehrern und Autodidakten in geraffter Form die wichtigsten Regeln der friesischen Sprache (der Bökingharde) an die Hand. Alle wesentlichen grammatischen Grundregeln werden kurz erläutert, so dass sich das kleine Heft auch für diejenigen eignet, die zwar schon lange Friesisch sprechen, aber bisher nur selten oder gar nicht in die Verlegenheit gekommen sind, diese Sprache auch im Schriftverkehr zu verwenden.

Kurzbeschreibung:
Kleine friesische Sprachlehre.
Mooringer Mundart. Materialien für den Friesischunterricht, Nr. 6m.
Bearb. von Hayo Andresen und Adeline Petersen. Nach V. Tams Jörgensen "Kort spräkeliir foon dåt Mooringer frasch"
Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt, NF
2., ergänzte Auflage 2004.
17 x 23 cm, 44 Seiten, geheftet, ISBN 978-3-88007-312-8, 7,80 €. (Mitgliederpreis 6,24 €)

Bestalsäädel
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
båår bai e pustluuper (mör porto!!!)
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut