Friiske böke     H  

 

 
Huar dü schük könst:
<<< Zurück zur letzten Seite

Liitjinbuk för Feer an Oomram


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

Bereits in die dritte Runde - sprich Auflage - geht das kleine Liederbuch für die Inseln Föhr und Amrum. Das spricht für die gelungene Zusammenstellung der Liedauswahl in Föhrer (Weesdring) und Amrumer Mundart. Die Schreibweise wurde in der letzten Auflage den neueren Erkenntnissen angepasst. Ansonsten blieb es bei der seit Jahrzehnten beliebten Mischung von Gassenhauern aus den Federn von L. C. Peters und Reinhard Arfsten und Übersetzungen aus dem Deutschen oder festlandnordfriesischen Liedgut. So eignet sich dieses kleine Liederbuch ebenso für den friesischen Schulunterricht, wie für den weniger trockenen Einsatz im Wirtshaus oder bei Festen aller Art. "Lastig san wi, tastig san wi ..."

Kurzbeschreibung:
Paul Bahns u. a.:
Liitjinbuk för Feer an Oomram.
3. Aufl. Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt 1998,
11 x 15 cm, 77 Seiten, ISBN 978-3-88007-143-8, 5,00 €.(Mitgliederpreis 4,00 €)

Bestelseedel
An so gung't: Wees so gud an fal arke fial nau ütj. At iimel-adres brük wi bluat do, wan wi wat efterfraage wul.Teenk diaram: Bi a prisen as at porto ei mä banen!"
föör- an beeftnööm:
at iimel-adres:
postnumer, taarep/steed:
struatennööm an hüsnumer
hü wurt betaalet?
      mä reegning
bi a post(luuper)
(muar porto!!!)
Hü fölen?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

       
Paul Bahns u. a.