Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Momme Müs: Wat krept dear? / Passe iip!


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

Aus der Reihe Materialien für den friesischen Schuluntericht erschien nach Motiven der Westfriesischen Radio- und Fernsehserie "Marten en syn Maten" zwei kleine Bände mit kurzen Texten und dazugehörigen übungsaufgaben. Kindgerecht illustriert wenden sich die Abenteuer von Momme Müs an die kleinsten unter den Friesischlernenden. Die einfache Handhabung der Lektionen ermöglicht auch nicht "examinierten Pädagogen" die Arbeit mit den Übungsbeispielen, so dass die die beiden Bändchen auch außerhalb des Schulunterichts sinnvoll verwendet werden können.

Kurzbeschreibung:
Riemkje Hoogland-Pitstra:
Momme Müs: Wat krept dear? / Passe iip!
Materialien für den Friesischunterricht, Nr. 3 & 4
je. 27 Seiten, 21 x 31 cm, geheftet, ISBN 978-3-88007-212-4 bzw. 978-3-88007-233-6
Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt 1993 bzw. 1995, je Band 3,00 €
(Mitgliederpreis 2,40 €)

Bestalsäädel
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
Version: Wat krept dear? Passe iip!
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
båår bai e pustluuper (mör porto!!!)
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

     

Rimkje Hoogland-Pitstra