Friiske böke     H  

 

 
Heer koost dü säke:
<<< Zurück zur letzten Seite

Wat krept deer? / Poass ääw!


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch

Aus der Reihe Materialien für den friesischen Schuluntericht erschien nach Motiven der Westfriesischen Radio- und Fernsehserie "Marten en syn Maten" zwei kleine Bände mit kurzen Texten und dazugehörigen übungsaufgaben. Kindgerecht illustriert wenden sich die Abenteuer von Momme Müs an die kleinsten unter den Friesischlernenden. Die einfache Handhabung der Lektionen ermöglicht auch nicht "examinierten Pädagogen" die Arbeit mit den Übungsbeispielen, so dass die die beiden Bändchen auch außerhalb des Schulunterichts sinnvoll verwendet werden können.

Kurzbeschreibung:
Riemkje Hoogland-Pitstra:
Momme Müs: Wat krept deer? / Poass ääw!
Materialien für den Friesischunterricht, Nr. 3 & 4
je. 27 Seiten, 21 x 31 cm, geheftet, ISBN 978-3-88007-223-7 bzw. 978-3-88007-240-4
Verlag Nordfriisk Instituut, Bräist/Bredstedt 1994 bzw. 1996, je Band 3,00 € (Mitgliederpreis 2,40 €)

Bestalsäädel
Än südäni gont dat: Wjis sü guid än fjil aal dä fäile nau üt. Aachti dirbai foralem ääw dä ferskäälie betoalingsmöölikhaide än ääw, wir't adräs rocht skrääwen äs. Et e-mail-adräs köön wi nooch brüke, wän wi wät jiterfraage skäle. Tank äm: Bai e prise äs't porto noch ai mä bai!!!
foor- än jiternoome:
e-mail-adräs:
postnumer, toorp/stäär:
stroot än hüsnumer
Version: Wat krept dir? Poass ääw!
hün skäl´t betoald worde?:
      wort aarwised
boar bai e postluuper (mur porto!!!)
Hü mäning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

     

Rimkje Hoogland-Pitstra