Friiske böke     H  

 

 
Hir kuost dü seeke!
<<< Zurück zur letzten Seite

Sölring Uurterbok


Deutsch
«Sprachenwahl»
Friesisch
Wörterbuch der sylterfriesischen Sprache
(Deutsch-Sölring, Sölring-Deutsch)

Das vorliegende Wörterbuch verzeichnet den älteren und den neuen Wortschatz der friesischen Mundart von Sylt. Es faßt die früheren lexikographischen Arbeiten zum Sylterfriesischen zusammen und ergänzt diese mit bisher nicht berücksichtigtem Wortmaterial aus der Literatur und mit in der Sprachgemeinschaft entwickelter moderner Terminologie.

Kurzbeschreibung:
Birgit Kellner: Sölring Uurterbok
Unter Mitarbeit von Brunhilde Hagge, Willy Schröder und Carmen Müller-Matzen nach alten und neuen Quellen zusammengestellt von Birgit Kellner :
Sölring Uurterbok
Herausgegeben von der Nordfriesischen Wörterbuchstelle der Christian-Albrechts-Universität Kiel in Zusammenarbeit mit der Söl'ring Foriining e.V. Keitum/Sylt 2006
840 S., ISBN 3-925735-11, 29,00 €.

Bestalsäädel:
Än südänji gungt et: Wees sü gödj än feel åål da fälje nau üt. Åcht forålem aw da ferschäälie betåålingsmöölikhäide än aw, weer e adräs rucht schraawen as. E e-mail-adräs köön we nooch brüke, wan we wat eefterfrååge schönj. Tånk am: Bai e prisinge as't porto nuch ai ma bai!
for- än eefternoome:
e-mail-adräs:
pustnumer, toorp/stää:
stroote än hüsnumer
hün schal´t betååld wårde?:
      wårt ouerwised
-->
hü maning?

 

Redaktion/Contentmanagement: Nordfriisk Instituut

     

Bo Sjölin