Alphabethisches Autoren- und Herausgeberregister:*

       

 

 
Suche nach :
  Themen
  Autoren
  Schlagwörtern
 dfdf
   

Das geflügelte Wort über die Unvergänglichkeit des geschriebenen Textes hat gerade für Kleinstsprachen wie die nordfriesischen Dialekte eine ganz besondere Bedeutung. Nun erlangte das Nordfriesische zwar erst vergleichsweise spät den Status einer Schriftsprache, seitdem aber sind einige hundert Publikationen in den verschiedenen Dialekten erschienen. Auf den folgenden Seiten finden Sie unter der Überschrift ‘Friesische Bücher’ zum Einen eine einfache Auflistung aller lieferbaren friesischsprachigen Veröffentlichungen. Zum Anderen unter der Rubrik: ‘Ausgewählte Literatur zu Nordfriesland’ eine themenübergreifende Übersicht über die wichtigsten Werke mitsamt einer Kurzbeschreibung. Hier haben Sie zudem die Möglichkeit zur Onlinebestellung der lieferbaren Titel.

*Sie finden auf diesen Seiten außer Veröffentlchungen des Nordfriisk Instituuts hinaus auch Publikationen anderer Institutionen, bei denen das Institut als Herausgeber tätig gewesen ist und/oder die für Nordfrieslands Sprache, Geschichte und Kultur von herausragender Bedeutung sind.
Unter Friiske böke finden sich hier Veröffentlichungen zusammengefasst, die entweder in friesischer Sprache erschienen sind, oder aber solche die thematisch in engem Zusammenhang mit Nordfrieslands Geschichte und Kultur stehen.

Jap Peter Hansen
Jap Peter Hansen
Autor des "Gidtshals" (Erschienen 1809), des ersten größeren Werks in friesischer Sprache.
     

 dfdf

       

Hoker skraft, de blaft...

(Fering)